Folter - Die Alltäglichkeit des Unfassbaren

Folter – bei diesem Wort haben die meisten wahrscheinlich sofort das Mittelalter mit seinen
grausamen Foltermethoden im Kopf. Allerdings sind die Foltermethoden heutzutage – im 21. Jhdt. – leider immer noch erschreckend. In dem Buch Folter – Die Alltäglichkeit desUnfassbaren berichtet Manfred Nowak von seiner Arbeit als UNO-Sonderberichterstatter für Folter, den Methoden zur Untersuchung dieser Problematik und den damit verbundenen Schwierigkeiten, über Folter und ihre Ursachen und Zwecke, über konkrete Erfahrungen in
den 18 Ländern, die er auf seinen Missionen besucht hat, und über die einfache Möglichkeit, Folter bei entsprechendem politischen Willen wirklich abzuschaffen.

Das Buch gibt einen guten Einblick in das Thema Folter und macht auf die leider immer noch vorhandenen Foltermethoden in der heutigen Zeit aufmerksam. Außerdem verschafft es einen Überblick über die Lage in einzelnen Ländern der Welt, egal ob es sich dabei um eine Diktatur oder Demokratie handelt und ob sie etwa von Kommunismus oder Kapitalismus dominiert sind, ob es sich um Großmächte oder kleine Staaten handelt. Ich kann das Buch wirklich allen empfehlen, die sich für die Thematik von Folter interessieren und ihr Wissen in diesem Bereich erweitern wollen. (Sophia Treml, 7a)