Ausbildung zu Ötzilog:innen

Die Südtiroler Sachbuchautorin Gudrun Sulzenbacher berichtete über den "Mann aus dem Eis"

Endlich war es soweit! Bereits zweimal hatte uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht und der ursprünglich für den April 2020 geplante Vortrag von Gudrun Sulzenbacher musste zuerst auf das Frühjahr 2021 und schließlich auf das heurige Schuljahr verschoben werden. Am 1. April 2022 durften wir die bekannte Südtiroler Sachbuchautorin und ausgewiesene „Ötzi“-Expertin, deren Buch Die Gletschermumie bereits in der elften Auflage erschienen ist, dann tatsächlich in unserer Schule begrüßen. Im Rahmen des Lesefestes der Schulbibliothek gestaltete sie jeweils eine spannende Erzählstunde für die 2. bis 4. Jahrgänge.

Es ging um den „Mann aus dem Eis“, der vor 5000 Jahren in den Ötztaler Alpen an der Grenze zwischen Österreich und Italien einem Mordanschlag zum Opfer fiel. Seine Mumie wurde vor etwas mehr als dreißig Jahren durch Zufall von einem deutschen Urlauberpaar entdeckt und kann heute im Museum in Bozen durch Panzerglas betrachtet werden.

Diese unterschiedlichen Zeitebenen verwob Gudrun Sulzenbacher in ihrem Vortrag auf anschauliche Weise. Es war, als würde uns eine ungemein sympathische Forscherin an der Hand nehmen und in Form ihres Berichts an ihrem großen Fachwissen, ergänzt durch persönliche Einsichten, teilhaben lassen. Wieder einmal zeigte sich: Wenn jemand spannend zu erzählen weiß, braucht es keine „Action“, wir können dann gar nicht anders, als gebannt zuzuhören.

Wie aufmerksam unsere Schüler*innen waren, fiel nicht zuletzt der Autorin selbst auf, die den Jugendlichen ein großes Kompliment machte und unser Gymnasium als „außergewöhnlich tolle Schule“ bezeichnete. Zu „Ötzilog:innen“ sind wohl nicht wenige von uns an diesem Vormittag geworden.

Text und Fotos: Peter Schnaubelt