Schreiben-Lernen

Am zweiten Tag seiner Auftritte an unserer Schule hielt der Kinder- und Jugendbuchautor Martin Selle Schreibworkshops für die vierten Klassen.

Der dritte Tag unseres heurigen Lesefestes, wie immer organisiert von Schulbibliothekar Mag. Peter Schnaubelt, stand im Zeichen jener besonders im angelsächsischen Raum verbreiteten Idee, dass man das Schreiben - zumindest bis zu einem gewissen Grad - erlernen könne wie ein Handwerk. In diesem Sinne erarbeitete Martin Selle im Rahmen von zwei zweistündigen Workshops mit den vierten Klassen eine spannende Geschichte mit einem in sich logischen Handlungsverlauf und glaubwürdigen Charakteren. Und wieder konnte man beobachten, mit welchem Eifer die Jugendlichen auf die Anregungen des Autors reagierten und sie begannen, ihre Fantasie in den von ihm gelenkten Bahnen freien Lauf zu lassen. Ein würdiger Abschluss für ein rundum gelungenes Lesefest, bei dem die Lust des Lesens dem Frust keinerlei Chance ließ.

Fotos Peter Schnaubelt (1-3) und Paul Weingartner (alle anderen)